Pikante Peperonisuppe

Liebe Leser

Erst einmal möchte ich mich bei allen Lesern bedanken für die jahrelange Treue! Ich habe immer Freude, wenn die Rezepte angeschaut, oder sogar geliked werden. Natürlich macht es mir auch Spass, gesund zu kochen und meine Kreationen selber zu verspeisen ;-). Und als wahre Suppenliebhaberin esse ich diese natürlich auch im Sommer, kalt und heiss. Eine gute Schärfe ist gesund und regt den Stoffwechsel an, ausserdem hat Chili bzw. das Capsacain heilsame Eigenschaften. Aber auch die Peperoni kann da gut mithalten mit einem bemerkenswerten Vitamin-C Gehalt.

Rezept für 2 Personen:

Zutaten

  • 1 grosse rote Peperoni (Paprika)
  • 2 gelbe Rüebli
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Etwas Rapsöl
  • 1 Chnoblizehe
  • 1 dl Halbrahm laktosefrei
  • 1 dl Latkosefreie Milch 1,5%
  • 1 TL Tandoorigewürz
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 gehäufter TL scharfe Chilisauce
  • Etwas Koriander zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Peperoni und Rüebli kleinschneiden und mit etwas Rapsöl und der ganzen Chnoblizehe anbraten (ca. 3 Minuten).
  2. Mit der Gemüsebrühe und dem Tandoori aufkochen und ca. 10 Minute auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Ausnahmsweise vor dem Pürieren Halbrahm und Milch hinzufügen. Schaumig pürieren.
  4. Die Chiliflocken und Chilisauce gut hineinrühren, die Suppe 1 Minute bedeckt ruhen lassen. Mit Koriander bestreuen und Servieren.

En Guete! Eure Eva

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.