Mediterranes Chia-Urdinkel-Brotherz

Mediterran meets Superfood!

Urdinkel ist das einzige glutenhaltige Getreide, das ich verwende, da es nie gekreuzt wurde mit den modernen Weizensorten und somit einen minimalen Anteil an Gluten hat. Viele Glutensensitive vertragen Urdinkel. Urdinkel ist reich an komplexen Kohlenhydraten, ungesättigten Fettsäuren und Nahrungsfasern und ist daher für Sportler geeignet, weil das Sättigungsgefühl länger anhält. Ausserdem hat es einen niedrigen glykämischen Index, nämlich den einer Karotte, was für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel sorgt.

…Für UrDinkel sind ausschliesslich alte, nicht mit Weizen gekreuzte Dinkelsorten zugelassen. Seit 1996 gehören dazu die beiden Sorten Oberkulmer Rotkorn und Ostro. Sie zeichnen sich durch ausgesprochen lange Halme aus. Dies beeinträchtigt deren Standfestigkeit. Bei der Züchtung moderner Dinkelsorten wurden die Halme durch Kreuzung mit Weizen verkürzt, um dichtere Saatbestände und höhere Erträge zu ermöglichen. Beim Anbau von UrDinkel kann nahezu kein organischer oder mineralischer Dünger eingesetzt werden, da die Halme sonst bereits vor der Blüte knicken. Das Ertragspotenzial pro Fläche ist deshalb niedriger als bei Dinkel-Weizen-Kreuzungen.
….Im Gegensatz zu modernen Weizen- und Dinkelsorten, die auf eine hohe Teigstabiliät gezüchtet wurden, besteht bei UrDinkel-Sorten die ursprüngliche Proteinzusammensetzung (Verhältnis von Glutenin zu Gliadin).

Hier könnt Ihr Euch über die Geschichte des Urdinkels informieren
-> https://www.urdinkel.ch/de/urdinkel/ursprung

Für Glutensensitive wie mich (auf Grund diverser Allergien/Intoleranzen) ideal, wenn ich mal Lust auf ein HERZ-haftes Brot habe. In dem Sinne – make love, not war! 🙂 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 🙂


Zutaten für 1 Herz:

  • 1/4 -1/3 Packung Trockenhefe
  • 200g UrDinkel-Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 50g getrocknete Tomaten
  • 50g schwarze Oliven
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 TL Chiasamen
  • 1 EL griechisches Olivenöl
  • 3/4 TL Meersalz

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190°C vorheizen
  2. Oliven und Tomaten kleinschneiden. In einer Schale die Hefe im Wasser auflösen.
  3. In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz mischen, das Hefewasser und die restlichen Zutaten hingeben
  4. Die Masse zu einem Teig kneten und zu einer 5cm dicken Wurst rollen. Die „Brotwurst“ verdrehen, zu einem Herz formen und gut mit Wasser bepinseln
  5. 30 Minuten im Ofen backen

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.